Home » Wildschwein Rezepte » Wildboar Bacon Bomb

Wildboar Bacon Bomb

Ein weiterer Klassiker begeistert seit ein paar Jahren die BBQ Szene: die sog. „Bacon Explosion“ oder „Bacon Bomb“.  Das ist eine gefüllte Hackfleischrolle im Speckmantel. Die ursprüngliche Idee zu diesem Gericht kam von den beiden Amerikanern Aaron Chronister und Jason Day. Da für mich das Wildfleisch im Vordergrund steht, war auch schnell die Idee geboren, mal eine Wildfleisch Explosion zu grillen.

Nach kurzem Check des Kühlschranks war klar: es wird eine mediterrane Variante werden. Daher taufte ich das Gericht „Italian Wildboar Bacon Bomb„.

Zutaten: Wildschwein Hackfleisch, Bacon, getrocknete Tomaten, Basilikumblätter, Basilikumpesto, geriebener Mozzarella, Frischhaltefolie

image

Zubereitung:

Vorbereitung
Zwei Bahnen Frischhaltefolie nebeneinander auslegen, so dass diese sich ca. 3cm am Rand überlappen.

Bacon flechten
Auf die Frischhaltefolie legen wir Baconscheiben nebeneinander und lassen dazwischen einen Abstand, der ungefähr der Breite einer Baconscheibe enstpricht. Die Gesamtbreite der späteren Bomb entspricht der äußeren beiden Scheiben. Nun beginnen wir am unteren Rand zu flechten. Hierzu klappt ihr einfach jede zweite Scheibe des Bacons nach oben und legt über die übrigen Scheiben ein weiteres Srück Bacon quer. Danach klappt ihr die zweiten Scheiben wieder zurück und schon habt ihr die erste Reihe geflochten. Der quer liegende Bacon ist also abwechselnd über und unter den längs liegenden Scheiben. Nach dem Schema fahrt ihr fort, bis ihr einen Teppich aus Bacon gelegt habt.

Hackfleisch
Nun verteilen wir das Hackfleisch gleichmäßig über dem Bacon. Hierbei bleiben wir allerdings ringsum ca. 3-4 Zentimeter vom Rand des Bacons weg.

Belegen nach Wunsch
Anschließend werden zwei Drittel der Hackfleisch Fläche mit den restlichen Zutaten belegt. Im Fall der mediterranen Version wurde zunächst Pesto verstrichen und dann mit den getrockneten Tomaten und den Basilikumblättern belegt. Zu guter Letzt noch den geriebenen Käse großzügig über dem Fleisch verteilen, fertig.

Natürlich könnt ihr eure „Bomb“ individuell gestalten… hier ist der Fantasie keine Grenze gesetzt.

  • Mexikanisch mit Mais, Bohnen und milden Pepperoni
  • Griechisch mit Zwiebeln, Fetakäse und Tsatsiki
  • Typisch Deutsch mit Senf, Würstchen und Sauerkraut
  • Herbstlich mit Preiselbeeren und Rotkraut
  • und und und

Aufrollen der Bacon Bomb
Um das Kunstwerk zu einer Rolle zu formen, kommt die Frischhaltefolie zu ihrem Einsatz. Hierzu nehmt ihr vorsichtig die unteren Enden der Folie und hebt das Ganze Konstrukt an und beginnt es zu rollen. Hierbei nur darauf achten, dass die Folie nicht mit eingerollt wird. Dies ist nur eine Hilfe beim Aufrollen.

Die offenen Enden der Rolle werden mit dem überstehenden Bacon bestmöglich verschlossen. Bei unserem Versuch hatten wir die Rolle ohne die Frischhaltefolie gerollt und somit war sie nicht sonderlich fest gerollt. Deshalb wurde sie sicherheitshalber mit Metzgergarn gebunden. Das ist aber bei der Folien-Roll-Technik nicht erforderlich.

Das Garen
Die Rolle wurde auf dem Kohlegrill in indirekter Hitze gegart, bis zu einer Kerntemperatur von 70° Grad. Der Bacon schützt vor dem Austrocknen und gibt sein rauchiges Aroma an das Fleisch ab. Daher stammt auch der „rosane Smoke-Ring“.

Fazit & Kritik
Beim nächsten mal werden wir definitiv mehr Käse verwenden. Wir hatten nur die Tomaten und das Basilikum mit Käse bestreut. Künftig werden wir es wie oben beschrieben über die gesamte Fläche verteilen.

Eine Wildboar Bacon Bomb werden wir definitiv wieder versuchen, da es sehr lecker war und wir noch so viele Ideen zur alternativen Füllungen haben.

Als Beilage hatten wir gegrillten Spargel.. fantastisch.

 

Viel Spaß beim nachmachen und guten Appetit!