Home » Rehwild Rezepte » Rehrücken mit Sauerkirschsoße

Rehrücken mit Sauerkirschsoße

  • 600g ausgelöster Rehrücken pariert
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Öl zum Braten
  • 1 EL Butter
  • 1 Zweig Thymian
  • ½ l kräftiger Wildfond
  • 100g Sauerkirschen aus dem Glas
  • 1 Kopf Broccoli

 


Rehrücken - Filet

 

Zubereitung

  1. Zuerst den Wildfond mit etwas Saft von den Sauerkirschen bis zur gewünschten Konsistenz einkochen, dann die Sauerkirschen zugeben. 
  2. Den Rehrücken mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. 
  3. In einer heißen Pfanne mit Öl den Rehrücken zusammen mit dem Thymian kräftig anbraten, wenden und auf der anderen Seite ebenfalls anbraten. 
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C wird der Rehrücken etwa 4 Minuten fertig gebraten. 
  5. Butter dazu geben, aus dem Ofen nehmen, mit Alufolie abdecken und etwas ruhen lassen. 
  6. Den Bratensaft in die Soße geben. 
  7. Den geputzten Broccoli in Salzwasser bissfest kochen. 
  8. Den Rehrücken aufschneiden und auf den Sauerkirschsössle zusammen mit z.B. Kartoffelkrapfen und dem Broccoli anrichten.

 


Tipp: Anstelle des Broccoli kann eine Beilage nach Geschmack gereicht werden.


In diesem Sinne guten Appetit und Waidmannsheil.

Vielen Dank an Jutta Muck für das leckere Rezept und das Foto!